• 100 Jahre Prinzengarde

  • Großer Zapfenstreich am Zeughaus

  • 1
  • 2

Bravo-Rufe für den „DiaClown“

 
Willibert Pauels, alias „Ne bergische Jung“, wurde von der Prinzengarde Krefeld als XXVI. Steckenpferdritter ausgezeichnet. Für seine außergewöhnliche Büttenrede feierte ihn das Publikum minutenlang mit stehenden Ovationen und Bravo-Rufen. Von Jörg Zellen, FOTO: Samla

Dass Willibert Pauels ein ganz besonderer Steckenpferd-Ritter ist, merken die Gäste im ausverkauften Seidenweberhaus sehr schnell. Als „Ne bergische Jung“ zu seiner Dankesrede in „de Bütt“ steigt, hätte man eine Stecknadel fallen hören können. Der Diakon,...

 

Weiterlesen

Stadtritt fällt aus

Sehr geehrte Damen und Herren!

 
Aufgrund der zu erwartenden schlechten Witterung, hat sich der Vorstand der Prinzengarde Krefeld dazu entschlossen den für morgen geplanten Stadtritt ausfallen zu lassen. Der Stadtritt stellt für die Prinzengarde jedes Jahr die Generalprobe für das Highlight der Session, den Rosenmontagszug, dar. Regen und Minustemperaturen machen dem Vorhaben jedoch einen Strich durch die Rechnung. Um die Gesundheit der Gardisten und des Prinzenpaares  nicht unnötig zu belasten wurde diese Entscheidung auch mit Hinblick auf zahlreiche Aufzüge im Karneval an diesem Wochenende getroffen.

51. Herrenabend im Krefelder Hof

Mehr als 400 jecke Männer feierten beim Herrenabend der Prinzengarde Krefeld im großen Saal des Mercure Parkhotel Krefelder Hof. 

 

 

Fastelovend ohne Bützchen? Ja, auch sowas ist problemlos möglich. Die 51. Auflage des traditionellen Herrenabend der Prinzengarde Krefeld war abermals der beste Beweis dafür. Mehr als 400 jecke Männer im bestens gefüllten Mercure Parkhotel Krefelder Hof erlebten einen abwechslungsreichen und stimmungsvollen Abend - ein echtes Raketen-Feuerwerk. Den Organisatoren gelang es auch im Jahr eins nach dem großen Jubiläum zum 100-Jährigen ein hochkarätiges Programm zusammenzustellen.

von Jörg Zellen,  Foto: Strücken

 

Weiterlesen

51. Herrenabend

Karneval feiern ohne Frauen? Ja, auch das ist möglich. Zumindest beim Herrenabend der Krefelder Prinzengarde herrscht Jahr für Jahr eine ausgelassene, jecke Stimmung.

Dies liegt auch an der Auswahl der Künstler, die die Krieewelschen Jonges so richtig auf Betriebstemperatur bringen. Am kommenden Donnerstag, 5. Februar, steigt im Mercure Parkhotel Krefelder Hof erneut das närrische Treiben für das schwache Geschlecht. Es gibt noch Restkarten.

Und auch diesmal lohnt sich der Besuch des Herrenabends, was ein Blick auf das Programm verdeutlicht. Fritz Schopps, der besser bekannt ist als "Et Rumpelstilzje", wird sich mit seinen pointierten Sprüchen mit Sicherheit wieder die eine oder andere Rakete verdienen. Für die musikalische Unterhaltung sorgen "Die Cöllner", "Domstädter" und "Domstürmer", ehe zum großen Finale die bekannte Micky Brühl-Band den Saal rocken wird.

Eintrittskarten zum Preis von 49 Euro können bei Christian Cosman unter christian.cosman@ prinzengarde-krefeld.de bestellt werden.

Quelle: StadtSpiegel